OHA. JETZT IST ES PASSIERT


Der Chef hat endlich eingesehen, dass Regeneration nicht nur eine hervorragende Idee für seine Patienten ist, sondern auch dem Motor der Praxis guttut. Und darum: Urlaub steht an! 

Das bedeutet für Sie: In den sechs Tagen vom 23. bis 28.09. findet keine Sprechstunde statt. Damit Sie aber weiterhin stets versorgt sind, werden unsere fleißigen Helferinnen Frau Stobbe und Frau Haller die Stellung halten und so den Bezugvon Medikamenten und Futter gewährleisten. Auch telefonische Bestellungen und Terminvereinbarungen sind in dieser Zeit möglich. Geöffnet ist dafür wie folgt: 

> Montag/23.09. von 9 bis 12 Uhr
> Donnerstag/25.09. von 16 bis 18 Uhr
> Samstag/28.09. von 10 bis 12 Uhr

Für Routinebehandlungen tagsüber und Notfälle nachts beziehungsweise am Wochenende bitten wir Sie um den Besuch der umliegenden Praxen. Da sind z.B. die Kolleginnen Bauer/Harbauer in Scharbeutz (04503 75704) oder Dr. Seil in Pansdorf (04504 715210), und im wechselnden Notdienst auch die Nummer des Lübecker Klinikverbunds (0451 7079790). Wir wünschen Ihnen, dass Sie diese Anlaufstellen gar nicht erst benötigen. Und falls doch: Sie sind dort bestimmt in guten Händen.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen am 30.09.!

Ein ehrliches Wort zu Mops, Frenchie & Co.

 

Besitzer von Französischen Bulldoggen und ihren Verwandten kennen das nur zu gut: Atemnot, Hautprobleme und Allergien, Augenverletzungen, Kieferfehlstellungen, Bandscheibenvorfälle.. die Liste der rassebedingten Baustellen ist leider sehr lang. Unsere eigene Bulli-Oma Leni ist zum Glück davon nicht betroffen – obwohl sie als ehemaliger Tierheimhund aus Spanien die besten Voraussetzungen dafür hätte. Auch dort sind alle brachyzephalen Rassen (also kurze Schnauze, runder Kopf) sehr in Mode – und haben es wegen der hohen Temperaturen noch schwerer. Wenn dann die ersten gesundheitlichen Probleme auftauchen, landet der Hund leider ruckzuck im Tierheim, wo er wegen der zu erwartenden Folgekosten nur wenig Chance auf Vermittlung hat. Nun ist die Geduld mit chronisch kranken Hunden hierzulande durchaus größer – aber wäre es nicht schlauer, sie möglichst zu vermeiden? Gerade Vertreter dieser Rassen besitzen einen ganz besonderen Charme, das stellen wir täglich fest. Sie sind extrem menschenbezogen, beginnen jeden Tag mit Bombenlaune und flirten leidenschaftlich in alle Richtungen. Wir können also jeden verstehen, der sich in ihr entzückendes Wesen verknallt. Fakt ist aber auch: Ihre Besitzer brauchen sehr viel Geduld, Zeit – und vor allem ein großes Portemonnaie. Unter unseren Kunden sind es die Bullifreunde, die am häufigsten kommen müssen. Und sehr oft ist die Verfassung ihres Lieblings dramatisch. Mit Lähmungserscheinungen, Erstickungsanfällen und Kreislaufkollaps lebt es sich nicht schön! Was wir dann tun können, ist: Schmerzen lindern, Risiken minimieren, Medikation oder Fütterung optimieren. Wünschen würden wir uns allerdings eher Hunde mit Schnauze, mit Platz im Kiefer und Rachen, mit intaktem Immunsystem und genug Puste zum Rumrocken - also schlicht Lebensqualität. Wenn Sie nun bereits einen Bulli Ihren Freund nennen, wünschen wir Ihnen von Herzen viele wunderbare Jahre mit ihm. Falls Sie allerdings gerade auf der Suche nach einem neuen Gefährten sind: Wählen Sie mit Herz UND Hirn. Es wird sich ein Hundeleben lang bezahlt machen - und Ihren Tierarzt müssen Sie auch nicht so oft aufsuchen 😊

BITTE NOTIEREN

 

Am Samstag, den 25.05.19, findet unsere Sprechstunde ausnahmsweise nicht statt. Das halbe Team ist zum Seminar unterwegs: Der Chef erfährt an diesem Tage den neuesten Forschungsstand in Radiologie und Bildgebung, und unsere Auszubildende Sophie Haller wird (noch) schlauer in Sachen Geriatrie, Wundversorgung und Zahngesundheit. Wie alles entwickelt sich die Tiermedizin stetig weiter - also auch wir, denn: Man sieht nur, was man weiß.

Bitte beachten Sie: Der Notdienst wird an diesem Tage durch die umliegenden Kliniken gewährleistet. Die Kücknitzer z.B. erreichen Sie unter 0451/3072476 bzw. 0174/9110 33. Ab Sonntag übernimmt Dr. Hinz den Notdienst dann wieder persönlich.

IMPFEN FÜR AFRIKA

Impfen für Afrika

 

Wir nehmen in diesem Jahr erneut an der „Aktion Impfen für Afrika“ teil und laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Die Hälfte der generierten Einnahmen gehen an die Tierärzte ohne Grenzen e.V., die sich u.a. in den ländlichen Bereichen Afrikas engagieren - für grundlegende Hygienestandards und eine flächendeckende Tollwutimpfung der Tiere. Aus unseren Erfahrungen im spanischen Tierschutz wissen wir, wie groß der Mangel sein kann bei allen, denen es nicht so gut geht wie uns hier - und teilen deshalb sehr gern. Wenn Ihr Tier also eh geimpft werden muss, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin in der Woche vom 06. bis 12. Mai. Wir hoffen, wir sehen uns!

HATTU MÖHRCHEN?

 

 

Falls Sie an den kommenden Ostertagen einen Notfall haben, sind wir wie folgt für Sie da:

Karfreitag, 19.04.    Notdienst über unsere Handynummer: 0151/40001180
Samstag, 20.04.   Sprechstunde von 10-12 Uhr, im Anschluss:
    Notdienst über unsere Handynummer: 0151/40001180
Ostersonntag, 21.04.   Notdienst der Lübecker Klinik am Tierheim, Handynummer: 0174/9110633
Ostermontag, 22.04.   Notdienst über unsere Handynummer: 0151/40001180

 

Ab dem 23.04. gelten die üblichen Sprechzeiten. Wir machen keinen Urlaub.

Friedliche, fröhliche und gesunde Feiertage!