IMPFEN FÜR AFRIKA

Impfen für Afrika

 

Wir nehmen in diesem Jahr erneut an der „Aktion Impfen für Afrika“ teil und laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Die Hälfte der generierten Einnahmen gehen an die Tierärzte ohne Grenzen e.V., die sich u.a. in den ländlichen Bereichen Afrikas engagieren - für grundlegende Hygienestandards und eine flächendeckende Tollwutimpfung der Tiere. Aus unseren Erfahrungen im spanischen Tierschutz wissen wir, wie groß der Mangel sein kann bei allen, denen es nicht so gut geht wie uns hier - und teilen deshalb sehr gern. Wenn Ihr Tier also eh geimpft werden muss, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin in der Woche vom 06. bis 12. Mai. Wir hoffen, wir sehen uns!

HATTU MÖHRCHEN?

 

 

Falls Sie an den kommenden Ostertagen einen Notfall haben, sind wir wie folgt für Sie da:

Karfreitag, 19.04.    Notdienst über unsere Handynummer: 0151/40001180
Samstag, 20.04.   Sprechstunde von 10-12 Uhr, im Anschluss:
    Notdienst über unsere Handynummer: 0151/40001180
Ostersonntag, 21.04.   Notdienst der Lübecker Klinik am Tierheim, Handynummer: 0174/9110633
Ostermontag, 22.04.   Notdienst über unsere Handynummer: 0151/40001180

 

Ab dem 23.04. gelten die üblichen Sprechzeiten. Wir machen keinen Urlaub.

Friedliche, fröhliche und gesunde Feiertage!

FILM AB

 

Was für eine Aufregung! Für zwei Tage wehte bei uns ein ganz besonders bunter Wind. Man stelle sich vor: Die Berliner Filmproduktionsgesellschaft UFA war zu Gast. Hier, bei uns in der Wilhelmstraße! Im Rennen um die schönste Praxis hatten wir nach einem umfangreichen Auswahlverfahren den Zuschlag bekommen, und so reiste am Drehtag eine ganze Mannschaft aus den Potsdamer Studios an, um in unseren Räumen den Trailer für eine Tierarztserie an der Lübecker Bucht zu drehen. Dazu trafen zahlreiche vierbeinige Statisten bei uns ein und warteten dann mehr oder weniger geduldig auf ihren Einsatz. Vom OP über die Behandlungszimmer bis zur Teamküche herrschte in jedem Winkel unserer Praxis ein Gewirr aus Mikrofonen, Requisiten, Transportboxen und Monitoren, dazwischen Ton- und Kameramänner, es wurden Anweisungen gerufen und Stille verordnet – ganz so, wie man es sich als Laie vorstellt. Sehr spannend! Dazu kam ein Tag mit dem Chef als beratende Instanz für die weiteren Dreharbeiten außer Haus. Nach etlichen Stunden am Steilufer wurde es dann ganz schön frisch... die zwei wunderschönen Shetties als Darsteller waren da eindeutig besser gerüstet. Umso kuscheliger geriet der Abend: Es hieß, mal wieder Stallgeruch zu schnuppern - ab in den Kuhstall! Das Aroma haben wir noch heute an den Stiefeln 😊 Wir freuen uns sehr über dieses außergewöhnliche Erlebnis und sind mächtig gespannt auf das Ergebnis. Und wer weiß, vielleicht heißt es bald: Fortsetzung folgt…

FROHE WEIHNACHTEN

 

Sehr geehrte Patientenbesitzer/innen,

wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten eine gesunde Adventszeit und nach überstandenem Vorweihnachtstrubel dann entspannte und frohe Festtage. Bitte bringen Sie Christbaumkugeln und Geschenkband rechtzeitig vor dem Appetit Ihrer vierbeinigen Mitbewohner in Sicherheit – und alles Schokoladige genießen Sie am besten selbst 😊

 

Falls Sie uns dennoch brauchen sollten: Sie erreichen uns an Heiligabend bis 12 Uhr in der Praxis. Ab 12 Uhr bis einschließlich erstem Feiertag erlauben wir uns eine Auszeit. Wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an den Lübecker Kliniknotdienst unter 0451/7079790. Bereits am zweiten Feiertag erreichen Sie uns wieder über die Handynummer (bitte sprechen Sie gegebenenfalls auf das Band!). Ab dem 27.12. sind wir wieder täglich in der Sprechstunde ab 9 Uhr für Sie da, auch am 31.12. bis 12 Uhr. Am Neujahrstag nutzen Sie bitte unsere Handynummer für Akutfälle, und ab dem 02.01. beginnen wir wie gewohnt die Sprechstunde um 9 Uhr.

 

Anders gesagt: 

24.12. bis 12 Uhr > Sprechstunde

24.12. ab 12 Uhr und 25.12.> Lübecker Kliniknotdienst: 0451/70 79 79 0 

26.12. Notdienst unter 0151/40001188

27. - 31.12./12 Uhr > Sprechstunde

01.01.19 > Notdienst unter 0151/40001188 

ab 02.01.19 > Sprechstunde

 

Sollten Sie für die Silvesternacht noch ein Präparat für Ihren Hund benötigen, melden Sie sich bitte rechtzeitig. Auch für Patienten, die dauerhaft Medikamente benötigen, raten wir zu einer Bestellung mit Vorlauf, da die Lieferanten erfahrungsgemäß länger brauchen als üblich und nicht mehr alle Pakete verlässlich vor den Feiertagen ankommen.

 

AUGEN AUF UND SCHNAUZE ZU

 

Endlich sind die Strände wieder geöffnet für Hunde, und es kann nach Herzenslust gebuddelt, geflirtet und nochmal gebadet werden. Gleichzeitig möchten wir alle Hundebesitzer dafür sensibilisieren, ihren Kumpel gut im Auge zu behalten, wenn dieser zu den leidenschaftlichen Mampfern und Fressern gehört. Durch die tollen Temperaturen im Sommer hatten die Quallen hervorragende Wachstumsbedingungen und sind jetzt sehr zahlreich an der Wasserlinie vorhanden. Bei näherer Untersuchung durch Ihren Hund kann dies an der Maulschleimhaut zu folgenden Symptomen führen: Exzessives Gras- und/oder Sandfressen, starke Schwellungen im Hals- und Lefzenbereich sowie Erbrechen und starkes Speicheln, bis hin zu Fieber und Kreislaufversagen. Sollten Sie diese Anzeichen bei Ihrem Hund beobachten, möchten wir Sie dringend bitten, Ihren Hund zeitnah bei Ihrem Tierarzt vorzustellen. Je nach Größe, Gewicht und Konstitution Ihres Hundes nimmt die Stärke der Symptome recht schnell zu und kann bei jungen oder geschwächten zu echten Vergiftungserscheinungen führen. Die Toxine der kleinen Wabbeltiere sind leider nicht zu unterschätzen. Mit abschwellenden und entkrampfenden Präparaten plus Magensäurehemmern lassen sich die Beschwerden aber gut in den Griff bekommen. Was Sie selbst tun können: Futter weglassen und absolute Ruhighaltung. Ein Nachmittag auf dem Sofa mit Hund, Kaffee und einem guten Buch ist doch auch ein prima Herbstprogramm!